Far Cry 5 – Release im März 2018

Computerspielreihen haben es manchmal nicht leicht. Jeder neue Titel soll möglichst besonders sein, ein neues Spielerlebnis bieten, aber dennoch die positiven Faktoren des Vorgängers aufgreifen und sich nicht zu weit von Stil, Steuerung und Atmosphäre davon entfernen.

Wir sind deshalb sehr gespannt auf die fünfte (wenn wir Far Cry Primal mitzählen, sogar schon die sechste) Folge der bekannten Far Cry – Spielreihe, die Ende März erscheinen wird. Also schauen wir uns mal an, welche Infos bereits zum Spiel vorhanden sind und was wir von der Fortsetzung erwarten dürfen.

Der neue Teil spielt in den USA, in einem ländlichen Gebiet in Montana mit dem Namen Hope County. Dort treibt der Anführer einer fanatischen Sekte sein Unwesen, Joseph Seed. Der einzige Weg, den Wahnsinn zu beenden, besteht also darin, Joseph Seed loszuwerden und ihn unter die Erde zu schicken. In dieser Hinsicht unterscheidet Far Cry 5 sich nicht sonderlich von seinen Vorgängern, in denen es ebenfalls darum ging, einen aberwitzigen Bösewicht in die (tödlichen) Schranken zu weisen.

Was das Gameplay betrifft, so gibt es die altbekannten Aufgaben von Haupt- und (zu entdeckenden) Nebenmissionen sowie die Befreiung von Lagern aus den Fängen der Sekte. Wie du das erledigst, liegt ganz bei dir: Entweder schleichend aus dem Hinterhalt, um möglichst wenig aufzufallen oder mit Karacho und Lärm. Aber es gibt auch einige Neuheiten, mit denen die neue Version sich von den Vorgängern etwas absetzt.

Wie bei aktuelleren PC- oder Konsolenspielen üblich, musst du auch bei Far Cry 5 nun selbst nur mithilfe eines Kompasses die Spielewelt erkunden und freischalten. Nur diejenigen Gebiete, die du selbst findest und durchstreifst, werden auf der Karte angezeigt. Das gilt auch für Missionen oder andere Details in den Gebieten – so kannst du z.B. Flugblätter finden, die auf eine Mission hinweisen, die daraufhin markiert wird oder du entdeckst in einem Wald Rehe, deren Jagdgebiet anschließend ausgewiesen wird. Weitere Informationen erhältst du von Charakteren, die du im Spiel triffst.

Im März wird sich zeigen, ob Neuerungen wie diese und die Sekten-Storyline reichen, damit das Spiel über die komplette Dauer spannend bleibt. Natürlich freut man sich als Fan über klassische Far Cry-Eigenschaften, doch nach so vielen Teilen wird auch hier die Luft irgendwann dünn. Dennoch klingt die Story spannend und durchaus aktuell, und Features wie Jagen oder Angeln bringen etwas Abwechslung in den Missionsalltag. Aber ganz und gar von der Spielqualität überzeugen können werden wir uns am 27. März, wenn das Spiel in den Verkauf geht. 

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *